Pulsstrahlung.de - Startseite
 
   

Nach der Tatortfolge "Strahlende Zukunft" vom 26.08.2007 habe ich im mich im Anschluß der Sendung beim dafür eingerichteten Chat unter radiobremen.de angemeldet. Es war ein moderierter Chat und einige meiner Beiträge wurden leider nicht freigeschaltet.
Das Thema in einem "Schauspiel" aufzuführen, zeigt den fahrlässigen Umgang mit einer Sache, die der allgemeinen Bevölkerung nicht ausreichend geläufig ist. Vielleicht sollte man zuvor mit solider Aufklärungsarbeit beginnen.
Doch entsprechend meiner bisherigen Erfahrungen unterscheiden sich die öffentlich rechtlichen Programme in diesem Punkt nicht wesentlich von den privaten. Fraglich ist, wie diese "Ignoranz" auszulegen ist.

Einige Aussagen der Chat-Teilnehmer zum Thema. Die (Nick-) Namen der Anonymen Schreiber/innen wurden entfernt.

   

In Sichtweite von meiner Wohnung, auf dem gegenüberliegenden Dach ist eine Mobilfunkantenne. Habe ich eine Chance, gegen diese anzugehen? Ist diese Antenne eine gesundheitsgefährdend für mich?

22:18 Florian_Emrich: Eine Antenne muss von der Bundesnetzagentur vorher genehmigt werden. Das BfS hat auf www.bfs.de unter den FAQs detaillierte Informationen zu Rechtsschutzmöglichkeiten bei Mobilfunkantennen veröffentlicht.

Wenn es so etwas geben würde, dann würde es doch ganz bestimmt ganz schnell an die Öffentlichkeit kommen, oder? Würde es nicht auffallen, wenn man jemanden bestrahlt ? Merkt man das nicht ?

War sie jetzt verstrahlt oder nicht?

22:19 Christian_Jeltsch:War sie. Die allerletzte Szene zeigt es.

Das mit der Strahlenwaffe fand ich übertrieben, dass Ganze ist so schon schlimm genug wenn man Strahlensensibel ist.

Mark_Schlichter:Geschmackssache. Ich fand das Buch realistisch.

war schon ziemlich heftig - da macht man sich gedanken ob man sein handy wirlich noch so oft nutzt

In wie weit entspricht denn das Thema heute der Realität? und was war fiktion?

Florian_Emrich:Innerhalb der Grenzwerte besteht keine gesundheitliche gefährdung durch den Mobilfunk. Allerdings sind durchaus viele Menschen besorgt über Mobilfunkmasten in ihrer Nähe.

Habe TO gesehen. Schlecht gemacht. Stunts ok. Aber: wer sagt denn nun die Wahrheit über strahlen?

Langweiliger flacher Tatort.Schade das hier nur dieses Mobilfunkthema strapaziert wurde.

Bitte mehr von der Sorte. Tatort muss noch politischer werden. Kompliment und weiter so.

Mal wieder ein toller Tatort. Wenn man selber so empfindlich auf Handystrahlen reagiert wie ich selbst, glaubt man mehr, als den meisten Menschen der Mobilfunkbranche lieb ist.

Sollte dieser Tatort etwa eine leise Kapitalismus-Kritik beinhalten?

Hallo Herr Schlichter, war echt toll! Endlich mal wieder ein Super-Tatort! ...und ein wichtiges Thema!

22:21 Mark_Schlichter:Danke. Hatte super Buch und super Mitarbeiter am start. thanx

leider absolut pc, die öffentlich rechtlichen haben mal wieder angst gehabt

Habt ihr nicht ein bisschen zu dick aufgetragen?

Wie haben sich die Schauspieler gefühlt, hat sie das Thema nachdenklich gemacht ?

22:21 Oliver_Mommsen:nachdenklich auf jeden fall, aber wirklich was ändern? ohne handy gehts leider nich mehr ... , aber es sollte nicht die habsolute hauptrolle im alltag spielen:

Liegt diesem wichtigen und interessanten Thema ein wahrer Kern zu Grunde, oder basiert es nur Vermutungen, die wir uns alle denken können

22:21 Christian_Jeltsch: Die Geschichte ist so aufgrund Recherchen entstanden. Es gibt nur eine Szene, die ich nicht mit Recherchen belegen kann. Das ist die Szene als auf dem DVD-Film das Handy im Experiment explodiert.

Auch meine Meinung: Der beste Tatort seit langer Zeit! Sehr gut gemacht!

Hallo aus Hannover, mein Kommentar: wieder ein bedrückender und aufwühlender Tatort aus Bremen. Wie realistisch ist ein solches Szenario?

Ein sehr guter Tatort...der JEDEN zum Nachdenken bewegen sollte !!!!!

Dieser Chat hier ist extrem schwer zu finden. Laut Abspann bei "tatort.de" -- aber bis man dann tatsächlich hier gelandet ist, braucht man sehr viel Ausdauer. So gehen sicher viele Interessenten verloren. Schade!

jaja,überall verschwörung, ich habs gewußt..... war schon sehr aus den fingern gesogen, fand ich. "Abschaum" damals war glaubwürdiger.

kann das den wahr sein, oder zumindest annähernd ?

22:23 Radio_Bremen:Wir haben zu dem Thema ein umfangreiches Hintergrunddossier bereit gestellt. Hier werden Informationen zu allen Bereichen des Problemkreises Strahlung dargestellt. Viele grundsätzliche Fragen werden beantwortet. Einen Link dorthin finden Sie in der rechten Leiste unter "Online-Spezial: Strahlende Zukunft".

Ein sehr guter Tatort...der JEDEN zum Nachdenken bewegen sollte !!!!!

wie realistisch war das denn jetzt? meine mutter behauptet ständig sowas...

Es gibt hypersensibele Menschen. Und ich bin froh, das ich nicht so stark alle schwankungen empfinde.

Was an der Geschichte ist Fiktion, was entspricht den Tatsachen?

22:23 Christian_Jeltsch: Letztendlich ist natürlich die Geschichte so wie sie erzählt Fiktion. Aber alles was erzählt wird, ist recherchiert. (Außer der Szene, in der da Handy explodiert.)

Guten Abend, ich bin sehr an dem Thema SAR-werte bei Handys interessiert. In den letzten Monaten habe ich mich umgeschaut, welche Handys (ob alte oder welche neueren Datums) einen geringen Strahlungswert aufweisen. Mich wundert, dass dieser Aspekt bei der Produktion neuerer Geräte anscheinend so gut wie keine Rolle spielt. Wie erklären Sie sich das?

22:23 Florian_Emrich:Das BfS veröffentlicht auf seiner homepage eine Liste mit den SAR-Werten der auf dem Markt erhältlichen Handys. Dort kann sich jeder informieren. Aber es stimmt: Auch bei den neueren Geräten variiert der SAR-Wert mitunter stark.

Ich bin extrem interessiert an den Meinungen der Zuschauer, denn ich arbeite selbst bei einem Mobilfunkunternehmen...

Es ist dreist und geschäftsschädigend hier Ängste in der Bevölkerung zu wecken. Eine Schädlichkeit von Mobilfunk ist überhaupt nicht bewiesen, im gegenteil, schon seit vielen Jahrzehnten gibt es Funkübertragungen, teils mit deutlich höherer Sendeleistung!

Guten Abend. Erst mal Gratulation zu einem spannenden Tatort. Kann so ein Thema wirklich realistisch dargestellt werden oder muss befürchtet werden, dass es aufgrund der Staatsräson nur zensiert dargestellt werden kann?

22:24 Christian_Jeltsch:Ich habe hier bei Radio Bremen absolut keine Zensur erlebt.

Wieso hat man Frau Kramer unbehelligt nach Seattle ziehen lassen?

22:24 Radio_Bremen:Im Bremen-Vier-Studio hat nun die erste Diskussionsrunde gestartet. Sie können sie rechts per Livestram als Internet-Radio verfolgen.

SUPER Tatort !!!!!!! und sehr nachdenklich machend !!!!!!! 22:24

Super Tatort! Gratuliere! Ich schmeiß mein Handy in den Müll!

wie gefährlich sind strahlungen von mobilmasten denn nun wirklich? gibt ja sehr unterschiedliche meinungen.

22:24 Florian_Emrich:nach allem, was wir wissen, ist die Strahlung innerhalb der Grenzwerte ungefährlich. Die Mobilfunkmasten halten die Grenzwerte ein.

... das Ende roch ja schon so ein wenig nach Fortsetzung, was?

22:24 Christian_Jeltsch:Nach Fortsetzung von was?

Herr Mommsen, haben Sie bei der Sichtung des Drehbuches für diesen Film gezögert die Rolle aufgrund dieses brisanten Themas nicht zu übernehmen, oder sind solche Selbstzweifel in Ihrer Branche reiner Luxus?

22:24 Oliver_Mommsen:bei drehbüchern von christian jeltsch sag ich nach scheherazade blind zu, und ansonsten ja, absagen ist luxus, den man sich aber manchmal leisten muß

Schlechter gehts nimmer (:-( Buch und Geschichte verheddern sich im Chaos, auf gelöst wird nix, so lieben wirs!!!

war das ein echtes ende oder kommt noch teil 2?

22:25 Mark_Schlichter:Mal sehen. Wo ist das Problem mit dem Ende? 22:25 Anonym_37335:Das war nicht der beste Tatort seit Monaten, sondern eine Ansammlung von wirrem zeug.

macht die Handys aus !!!!!!!!!!

Hallo aus Hannover, mein Kommentar: wieder ein bedrückender und aufwühlender Tatort aus Bremen. Wie realistisch ist ein solches Szenario?

Christian_Jeltsch:Auf grund meiner Recherchen ist das ganze Szenario denkbar.

Schade dass das Thema nicht auch in anderen Zusammenhängen erwäht wird: Nachrichten, Reportagen etc.

Bei uns soll auch ein Mast gebaut werden wer weiß gute möglichkeiten dieses zu verhindern ??

Hätte man den kein Happyend fimen können?

super Tatort offenes End

Unglaublich das Ganze, aber wie immer bei RB sehr schön und glaubwürdig erzählt!

Das gab´s doch grad erst am 8. Oktober 2006: Tatort-Nachtwanderer SWR, fällt Ihnen nix neues mehr ein?

22:26 Christian_Jeltsch:Den Tatort Nachtwanderer haben andere zu verantworten und so viel ich weiß, ist es eine ganz andere Handlung.

Unabhängig vom Wahrheitsgehalt des inhaltlichen Stoffes, den ich als Laie nicht beurteilen kann, fand ich den Tatort sehr gut. Nur finde ich, dass die Person Lürsen langsam sehr stark Richtung Parteieintritt Grüne, dem Einzug in eine Kommune oder dem Ausstieg auf La Gomera driftet. Dann wäre Stedefreund (und das auch noch erkältet!!! :)) total alleine...

Ein echt guter Tatort und auch ein gutes Thema, da kommt man schon ins Grübeln.

Ein echt guter Tatort und auch ein gutes Thema, da kommt man schon ins Grübeln.

Interessant ist, dass die Mobilfunkunternehmen seit einigen Jahren bei den Rückversicherungen eben nicht mehr rückversichert sind gegen evtl. in der Zukunft anfallende Entschädigungszahlungen!

sehr gut - trotzdem haben die gezielten strahlenangriffe die mögliche gefährdung durch mobilfunk überlagert.

Um was ging es eigentlich im Tatort? Thema sollten die Handystrahlen sein und deren Mögliche Gesundheitsschädigung. Allerdings wurde im Tatort aber eigentlich herausgearbeitet das Militärische Strahlung schädlich ist nicht die eines Handy! Nach meinem Kenntnisstand ist Handystrahlung auch nicht Gesundheitsgefährdend oder doch?

Was ich mich wirklich frage: Warum werden die vielen unabhängigen wissenschaftlichen Studien, die Schädigungen durch Mobilfunk nachweisen, immer für nichtig erklärt? Wieso werden die Hinweise nicht ernst genommen und Vorsicht walten gelassen?? Warum darf ganz Deutschland mit einem Netz gepulster Mikrowellenstrahlung belegt werden, ohne dass die Unbedenklichkeit nachgewiesen ist?

Gibt es solche Waffen, wie in dem Tatort angedeutet, denn schon wirklich?

22:27 Mark_Schlichter:Ja. Absolut! Aber jeltsch weiß da mehr als ich.

Ich finde es absolut unhaltbar, dass meine GEZ gebühren für diesen Tatort verwendet werden. Die Psychiatrien wären wunderbar leer, wenn wir jetzt allen Psychotikern glauben, die über Fremdbeeinflussungserleben mit Bestrahlung berichten. Medizinisch ist das doch völlig absurd.

22:28 Peter_53034:Schimi war schon gut, habe alle Folgen zu Hause, aber es geht heute doch wohl mehr um aktuelle Themen und ich finde, dieser Lürsen Tatort war super

Ich fand den Tatort hoch interessant und spannend gemacht, allerdings war das Ende unbefriedigend, da es zu wenig über die "wahren" Hintergründe erklärte

22:28 Christian_Jeltsch:Die wahren Hintergründe waren die Verstrickung von Politik und Industrie. Ist das tatsächlich nicht raushgekommen?

Ein heißes Thema an sich der Tatort da gewagt hat.

22:28 Mark_Schlichter:Grübeln ist klasse. Ging mir beim lesen auch so.

ich fand den Tatort schockierend und realitäts nah! ob die Thematik tatsächlich jetzt schon aktuell ist sei dahin gestellt, aber ich bin mir sicher das die Zukunft viele Probleme dieser größe bringen wird!!!

Was an der Geschichte ist Fiktion, was entspricht den Tatsachen?

22:28 Florian_Emrich:Realistisch ist sicherlich, dass Mobilfunk ein Thema ist, das viele Menschen interessiert und mitunter auch besorgt. Allerdings besagt der wissenschaftliche Kenntnisstand, dass Mobilfunk nicht gesundheitsschädlich ist.

Meine Frage zur Folge. Kann es sein dass Bsp.weise eine Szene am "Am Brill" in der Innenstadt mit der Freundin des Jungen, deren Mutter Freitod begagang, heraus genommen wurde? Denn ich habe die Aufnahme mitverfolgen können, in einer "preparierten" Bahn Bin dieser hinterher gerannt, weil ich dachte sie wäre eine "normale" :)

22:29 Mark_Schlichter:Kann sein!

Klasse, sehr realistisch. Glückwunsch an die Macher. Die Strahlengefahr wird in der Realität auch verharmlost, weil die Grenzwerte zu gering angesetzt sind.

Das war wirklich ein spitzen Tatort! Sehr kritisch, wer die Medien in der Hand hat...

Mir ist der tiefere Sinn dieses Tatorts nicht ganz klar. Was war die Aussage?

22:29 Christian_Jeltsch:Mir ging es um das Thema Macht und Ohnmacht.

Ich gebe es zu. Das war gerade der erste Tatort meines Lebens und ich habe ihn nur angeguckt, weil ich täglich über den Bremer Marktplatz gehe und daher die Dreharbeiten beobachten konnte. Aber: Es hat sich gelohnt! Gratulation. Für mich der bisher beste Tatort ,-)

Was denk ein Schauspieler nach so einem Dreh, wie geht er mit dem Thema um?

22:29 Oliver_Mommsen:um ehrlich zu sein, war ich ganz froh, daß stedefreund sich erstmal gegen die strahlentheorie sperrt, und so hab ichs dann auch gehalten, und nicht all zu gründlich recherchiert

Guter Tatort, Danke und weiter so. Diese Art von kritischen Themen bluehen immer dann wenn demokratisch nichts mehr gegen die Industrie erreicht werden kann. Italien und Frankreich haben da eine lange Geschichte ...

22:30 Radio_Bremen: Eine Zuschauerfrage aus der Radiosendung: "Welche Studien gibt es, die belegen, dass Handys keine Strahlung aussenden?" Antwort von Dr. Uwe Kullnick, Vertreter des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BitKom): Die WHO-Studien (WHO: Weltgesundheitsorganisation der UNO) sind die Grundlage, die die Industrie nutzt. Wir müssen natürlich sichergehen, dass unsere Strahlen nicht gesundheitsschädlich sind. Die WHO bezieht sich auf rund 1.600 Studien, in denen es um zahlreiche medizinische Aspekte vom Blubild über Genetik bis zur Physiognomie geht.

Nach der "Scharlachrote Engel" und "Die kleine Frau" sicher einer der besten Tatorte!

22:31 Florian_Emrich: Nach allem was wir wissen, gibt es hier keine gesundheitlichen Auswirkungen zu befürchten. Wir empfehlen allerdings auch aus Vorsorge, die eigene Strahlenbelastung so gering wie möglich zu halten, gerade bei Kindern oder Schwangeren.

kommt bei den Bremern ja zunehmend in Mode, dass ganz durchaus noch recht offen enden zu lassen... mmhhh....wers mag

wieso sind die bremen tatorte oft so "open end" wäre doch mal gut gewesen wenn di epolitik einen drüber gekriegt hätte

22:32 Christian_Jeltsch:Ich wollte der Geschichte ein realistisches Ende geben. Und so entstand dieses Ende. Wichtig war mir allerdings die Verstrickung von Politik und Industrie zu erzählen und aufzudecken.

so dämlich war der Tatort nicht, allerdings hat Handy Strahlung sicher nicht die Auswirkungen...

____ Pause ____

Wie gefährlich ist das Wohnen unter einem Sendemast?

23:01 Florian_Emrich:Nach allem, was wir wissen, ist es nicht gefährlich. Es gibt Grenzwerte, sowohl für Masten als auch für Handys.

wird der tatort wiederholt und wenn ja wann?

23:01 Radio_Bremen:Das wissen wir noch nicht.


unglaublich schlechter tatort - absolut unglaubwürdig und an den haaren herbeigezogen

gibt es wirklich diese "non lethal weapons" bzw. gibt man zu dass es solche gibt?

23:04 Florian_Emrich: Es gibt Medienberichte, nach denen an solchen Waffen geforscht wird.

23:05 Radio_Bremen:Wir bemühen uns, Ihre Beiträge so schnell wie möglich zu veröffentlichen. Bitte haben Sie etwas Geduld. Wenn Sie weitere Fragen loswerden wollen, so rufen Sie einfach im Radio bei Bremen Vier: 01801-246 666. Unter Livestream im rechten Menü können Sie die Sendung live verfolgen, wenn Sie außerhalb des Sendegebiets wohnen.

Im Film war die die Rede davon, dass im Ausland teilweise Kinder nicht mehr Handys verwenden dürfen. Ist das richtig oder Fiktion?

23:05 Christian_Jeltsch:Nach meinen Recherchen geht man in Rußland oder England sehr viel kritischer damit um, dass Kinder Handy telefonieren. Es gibt Empfehlungen für Gesprächszeitbegreunzungen.

Die Mikrowellenwaffen sollten ja schon 1994 im Golfkrieg eingesetzt werden. Aber wie real sind sie? Gibt es sie wirklich?

stimmt es, dass einige leute nicht wollten, das diese folge ausgestrahlt wird?

23:06 Christian_Jeltsch:Mir ist da nichts bekannt.

Warum verursacht die Strahlung schmerzen?

23:06 Florian_Emrich:Man kann Strahlung normalerweise weder spüren noch sehen. Erst bei hohen Werten kann man die Auswirkungen von Strahlung spüren.

Guten Abend. In wie fern waren die Strahlenwaffen Fiktion?

23:06 Christian_Jeltsch:Strahlenwaffen sind keine Fiktion. Sie werden auch von deutschen Waffenfirmen entwickelt.

Wieder ein schlecht gemachter Tatort. Die Storry schon etwas weit hergeholt und es werden wieder die üblichen Ängste bedient. Das Thema des korupten Beamten oder Senatoren am Rande ohne darauf einzugehen.

23:07 Radio_Bremen:In der Sondernsendung auf Radio Bremen Vier sind gleich die Kommissare zu Gast: Sabine Postel und Oliver Mommsen alias Inga Lürsen und Nils Stedefreund. Sie sprechen mit Moderator Malte Janssen über den Film und ihre persönlichen Telefongewohnheiten. Wenn Sie außerhalb des Sendegebiets wohnen, können Sie die Sendung als Livestream mitverfolgen

Und wenn die Grenzwerte ums 10-fache überschritten würden, wärs auch egal. Vor allem erreicht uns von Basisstationen praktisch überhaupt keine Strahlung im Vergleich zu den (unschädlichen) Mengen, die wir beim Handy-Telefonat aufnehmen.

Gehen dem Tatort die Ideen aus, weshalb solche, wie man inhaltlich gesehen hat, unvollständig recherchierten Themen als quotenknaller gebracht werden?

23:07 Christian_Jeltsch:Wäre interessant zu wissen was für Sie unvollständig recherchiert ist...?

sind die 2W pro Kg Körpergewicht eine wirklich sichere Grenze?

23:08 Florian_Emrich: Nach allem, was wir wissenschaftlich wissen, schützen diese Grenzwerte. Allerdings ist es auch sinnvoll, aus Vorsorge die eigene Strahlenbelastung so gering wie möglich zu halten.

Interessanter, spannender Tatort. Nichtsdestotrotz werden wissenschaftlich nicht haltbare Ängste geschürt.

Jeder sollte sich mal den Spaß machen und seine Handy Nutzungshinweise durchlesen, wer dann n och sagt, das Ding ist ungefählich ........

Guten Abend. Ich habe eher die Strahlenwaffen "non-leathal" des Militär im Vordergrund der Thematisierung gesehen, weniger die handystrahlung

war sehr gut ..aber ist irgend wie unter gegangen das nicht die handystrahlen gefährlich sind...

Guten Abend - sorry, aber dieser Tatort war an Klischees nicht zu überbieten: Das böse große Unternehmen, die kühle PR-Managerin, die bösen Männer in den dunklen US-Vans, die gekaufte Justiz und Politik, und die ewig guten Gutmenschen, die niemand ernst nimmt - und dann auch noch das Thema Mobilfunkstrahlung mit Strahlenwaffen in einem Kontext - sorry, das geht gar nicht...

23:09 Radio_Bremen:Bei Fragen hilft auch unser Strahlen-Special unter http://www.radiobremen.de/magazin/wissenschaft/strahlung/

guten abend guter film auch bei uns soll so ein mast entstehen gibt es rechtliche möglichkeiten dagegen ??

23:09 Florian_Emrich:Masten müssen vorher genehmigt werden, stehen also nicht in einem rechtsfreien Raum. Detaillierte Informationen zu Rechtsschutzmöglichkeiten gibt es unter www.bfs.de

Glückwunsch an RB, ein weiterer gelungener Tatort, hoffe der zweite Fall aus Osnabrück (NDR,Lindholm) wird auch ein ERNSTES THEMA bekommen,habe Heute Tochter Lürsen vermisst

Nicht nur die Handys sind ein Thema, sondern die gesamte Strahlung, der wir ausgesetzt sind. Das fängt morgens mit dem Fön oder Rasierapparat an, DECT-Telefone, Handys, Mikrowelle, Handy im Auto ohne Außenantenne und, und, und. Langzeitstudien: Davon kann doch erst in zehn Jahren die Rede sein.

ziemliche Panikmache - selbst wenn Handy-Antennen tatsächlich eine schädigende Wirkung hätten - wie viele Menschenleben werden dur die Tatsache gerettet, daß es Handys gibt, z.B. bei Unfällen? Wie ist das Verhältnis zu (vermeintlich) Geschädigten und (tatsächlich) Geretteten?

Ich vermisse die Hersteller von Küchengeräten (Mikrowellenöfen) in dem Film! Mal im Ernst: ich wohne in einer Großstadt, neben dem Fernsehturm - da habe ich ganz andere Bedenken, bei der 1000fachen Leistung, mit dem der sendet. Also was ist die Konsequenz? Fernsehen abschalten (und damit den Tatort?)

Das war kein Tatort, sondern ein Film für paranoide Weltverbesserer. Vermutlich wird für den einen oder anderen Tatort im Vorfeld recherchiert. In diesem Zusammenhang wäre es interessant zu wissen,ob die Handlung des Films auf vergleichbare reale Vorkommnisse zurückzuführen ist. Und wenn es denn so sein solllte, wäre es mehr als wichtig die Bevölkerung über derartige Dinge nicht nur in einem Spielfilm aufzuklären. Eine gute Aufgabe für Radio Bremen etc.

23:10 Christian_Jeltsch:Die Geschichte basiert auf Recherchen. Nichts ist eins zu eins so passiert, aber alles basiert auf Recherche in der Realität. (Abgesehen von der Szene, in der das Handy explodiert. Das ist eine 'Hochrechnung' der Forschung.)

Sollte man nicht mal darauf hinweisen, dass auch Handys ausgeschaltet werden können?

Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass so etwas in auch noch vielen anderen Bereichen schon längst keine Fiktion mehr ist, sondern die brutale Wirklichkeit . ich würde sagen wie im wirklichen Leben.

ist es wirklich wahr, das die strahlenbelastung von mobilfunknetzen so hoch ist?

23:10 Florian_Emrich: Die Strahlung von Handys und Sendemasten liegt in der Regel weit unterhalb der gültigen Grenzwerte.

Ich finde den Tatort super. Am besten gefällt mir wie die Intrigen und Verschwörungen in den höchsten Kreisen aufgedeckt werden. Wie im richtigen Leben nur dass im richtigen Leben noch mehr vertuscht wird.

23:11 Radio_Bremen:Die Experten im Chat und im Radio findet man unter http://www.radiobremen.de/magazin/wissenschaft/strahlung/experten.html

Eine offene Frage: Warum ist dieses Thema überhaupt nicht in der Öffentlichkeit "präsent" sondern muss durch einen Tatort präsentiert werden ???

23:11 Radio_Bremen: Herr Emrich ist Pressesprecher des Bundesamtes für Strahlenschutz

Aber wer überprüft denn, ob sich die Mobilfunkbetreiber an die Grenzwerte halten?

23:11 Florian_Emrich:Die Bundesnetzagentur muss Sendemasten genehmigen und bezieht damit auch bereits vorhandene Sendemasten und die Bebauung mit ein. Sie misst auch vor Ort.

was ist denn jetzt am ende mit dem staatsanwalt passiert? und mit dem herrn von der rüstungsfirma??

23:11 Christian_Jeltsch: Der Staatsanwalt (Uli Nöthen) wird versetzt. Der Sicherheitsbeauftragte der Mobilfunkthema muss erst einmal entlassen werden. Er ist nicht der Mörder des Gutachters. Ihm folgt der Wagen am Schluß.

Ich fand besonders gut, dass diesmal nicht die mehr oder minder dramatischen "Malaisen" der KommissarInnen im Vordergrund standen, sondern alle Konzentration dem Fall galt. Und mehr, als zur Diskussion anregen, kann so ein Film doch eh nicht. DASS er das aber tut, ist in jedem Fall ein Verdienst. Mehr als einem pseudoproletarischen Schimi beim Nichtaltwerdenkönnen zuzusehen.

:Frage an die Kommissar-Darsteller im Radioprogramm: "Hat die Arbeit an diesem Tatort Ihre Telefoniergewohnheiten geändert?"

Oliver Mommsen: "Es hat ein bisschen gewirkt. Ich wechsle mit dem Handy nun öfter mal die Hosentasche und habe mit eine Festnetz-Flatrate besorgt. Mit fällt außerdem absolut auf, wie viele Handymasten überall stehen. Ich wusste vorher gar nicht, wie die aussehen. Ich nehme sie nun viel deutlicher wahr." Sabine Postel: "Ich habe mich erstmals intensiv mit SAR-Werten auseinander gesetzt. Das ist gar nicht schwierig, an diese Daten zu kommen. In den Prospekten stehen diese Werte meistens mit drin. Außerdem habe ich meinem Sohn verboten, das Handy in der Hosentasche aufzubewahrten. Mein eigenes Handy mache ich nachts aus, statt es auf dem Nachttisch liegen zu lassen."

kann man ein Thema, dass wissenschaftlich so komplex, vielschichtig und überdies noch in Bewegung ist, da nicht vollständig erforscht, in einer Unterhaltungssendung abarbeiten? Das halte ich für überzogen und JA, bei Ottonormalgucker schürt das nur Ängste

So ist öffentliches Fernsehen mal wirklich auf eine sehr objektive Art kritisch, sehr viele Fakten werden genannt und durch den gewissen abstand des Films kann sich jeder selber überlegen wie viel er davon glauben möchte.

23:12 Christian_Jeltsch:Danke. Ich versteh das als Lob.

Sehr spannende und emotional bewegende Geschichte, die auch wieder Macht und Ohnmacht in unserem Lande zeigt - und wieder hängt ein Justizbeamter tief in der Geschichte drin, von denen wir alle glauben sie seien unabhängig und gerecht.

Naja, aber das Thema ist ja auch wichtig. Ich meine da kann man ruhig mehrere drüber machen... Solang die alle so gut sind.

wo bekomme ich diese Strahlenschutzfolie?

23:13 Florian_Emrich:Sinnvoller ist, die eigene Strahlenbelastung durch das eigene Verhalten gering zu halten, z.B. indem man sich ein strahlungsarmes Handy besorgt, nicht bei schlechtem Empfang telefoniert oder Headsets verwendet.

Was soll ich davon halten??? Ich mein, wieviel ist dran an der Gefährlichkeit von Strahlen? Darf ich jetzt mein Handy maximal nur noch zum Telefonieren anhaben? Und muss ich zum Schutz vor den Antennenmasten jetzt irgendwo im Nirvana wohnen? Wie sieht es überhaupt aus mit dieser Art von Machenschaften und Verwicklungen? Basiert der Film auf annähernd realistischen Facts oder ist das ganze doch eher "künstlerische Freiheit"?

Zu Mobilfunk hatte der Film ja keinen eindeutigen Standpunkt - nur zu handlichen und weniger handlichen Strahlenwaffen...

Grosses Lob fuer den Sender einen Krimi auszustrahlen der so nah an der Realität ist.

Wie lange habt ihr gedreht an dieser Folge?

23:13 Radio_Bremen:Für diesen Tatort haben wir 25 Drehtage benötigt.

Danke an den Autor für diese gelungene Erzählung dieser aktuellen Problematik!

SUUUUPER Tatort !.......realistische Darstellung....und sehr nachdenklich machend...!!!!!!!! Glueckwunsch auch an die Darsteller !

Spannender Tatort. Habt ihr selber Handys?

23:14 Christian_Jeltsch: Nur ein Familienhandy. Was man erstaunlicherweise kaum braucht. Und ich bin froh nicht überall erreichbar zu sein.

ich finde es schade, dass die Ohnmacht immer das ende ziert...es wäre schön mal den Senator zur Verantwortung zu ziehen und nicht diese arme Ehefrau als Lückenbüßer für alle hinzustellen...

Gratulation zum Thema, bei der Umsetzung lässt sich immer einfach Kritik ausüben. Spannend und vielleicht doch ein wenig Wirklichkeit! Auch wenn wir das erst später erfahren werden.

Das Beste am Tatort war die Bestechlichkeit der "Hohen Herrschaften"

23:15 Christian_Jeltsch:Hätte man sicherlich. Ich und die Redaktion hielten dieses Ende aber für besser und richtiger für diese Geschichte.

Soll ich jetzt mein Handy wegschmeißen?

23:15 Florian_Emrich:Man kann die Strahlenbelastung durch das eigene Verhalten reduzieren, selbst wenn man selbnst ein Handy besitzt. Z.B. ein strahlungsamres Handy verwenden, nicht bei schlechtem Empfang telefonieren oder Headsets verwenden.

Zumindest nachdenklich nach diesem Film, der Menschheit ist eh so einiges zuzutrauen..in allen Bereichen...besonders wenn Geld und macht dahinterstecken...

es wäre nicht schlecht gewesen, ganz konkret zu erfahren, inwiefern diese Strahlen schädigen können und wie ich als Handynutzer vermeiden kann, geschädigt zu werden.

Ich bin bestürzt, wie Sie mit den Ängsten der Menschen spielen. Wie kann man, ohne irgendwelche (wissenschaftlichen) Beweise zu haben, solche Behauptungen/Vermutungen aufstellen? Basiert die Handlung auf einem konkreten Fall? Wenn nicht, hätte das am Ende der Sendung deutlich gemacht werden müssen.

Hallo mal abgesehn von dem spannenden Thema, weiß jemand was das für Musik am Anfang war mit Streichern und Klavier? Bin froh über jeden Tip

Spannend erzählte Geschichte (Thema und Persönlichkeiten). Kompliment. Bleibt zu hoffen, dass das "durchschnittliche" Tatort-Publikum diese beiden "Anwendungen" von Strahlung auseinanderhalten kann.

Warum keine anschließende Diskussion zum Thema Strahlenbelastung durch Mobilfunk-Antennen im Fernsehen?

23:18 Radio_Bremen:Leider haben wir dafür keine Sendezeit bekommen..

Eigentlich braucht ein Krimi außer einem Thema aber auch noch eine Story!

Ja, ein guter Tatort! Die Frage ist nur, inwieweit es sich hier um Fiktion handelt oder besser gesagt, welchen Gutachten und Gegengutachten man glauben soll?

23:18 Florian_Emrich:Es gibt viele Untersuchungen, in diesem Bereich. Bisher wurde keine Gesundheitssgefährdung durch Mobilfunk belegt, die Mehrheit der Studien kommen zu dem Schluss, dass es innerhalb der Grenzwerte keine Gesundheitsgefahren gibt. Allerdings betreibt das Bundesamt für Strahlenschutz noch weiter Forschung auf dem Gebiet.

mal ganz ehrlich ich mache mir schon gedanken. Ich hab 2 kleine Kinder und schalte unsere Handys nachts aus.

auf diese art werden millionen zuschauer verängstigt und in die irre geführt

23:19 Radio_Bremen:Der Film ist Fiktion, wissenschaftliche Aufklärung findet man im Internet in unserem Special und zur zeit im Radio auf Bremen Vier.

wie sieht es eigentlich mit der strahlug in einem w-lan netz aus?

Das ist wohl das erste Mal, dass ein Tatort zu einem Thema auch gleichzeitig noch einen Chat und eine Sondersendung anbietet. Ist das Thema tatsächlich so schwerwiegend, dass man dazu so einen Aufwand treiben muss? Ich hatte eher den Eindruck, dass viele Bürger und Medien des Themas langsam überdrüssig sind. Zumal es seit 13 jahren nichts Neues gibt, außer, dass einige Kritiker immer Weltuntergangsszenarien malen.

Das war eine Räuberpistole und kein Tatort mit spritzigen Dialogen, aber das gelingt in Bremen selten.

Die Frechheit ist das solche Sendung ausgestrahlt wird, ohne Angst zu haben, das die Menschen sich gegen solche Machenschaften mal gerade machen. Aber wie schon gesehen die Regierung macht mit. Es wird ja auch schön veil Geld damit gemacht. Machen die Menschen sich gerade werden sie weggesperrt und niemand findet sie wieder.

Endlich einmal kein langweiliger Tatort aus Bremen

Ich finde, der Tatort war gut zu verstehen. Ich frage mich nur, wie gefährlich die Strahlen wirklich sind...

Wie steht es nun aber in der Realität um Macht und Ohnmacht in Deutschland? Gibt es ähnliche Studien wie im Film angedeutet?

Im Spiegel gab es einen großen Bericht über Strahlenwaffen, die zur Zeit in den USA (und wahrscheinlich auch dem Rest der Welt) entwickelt werden. Also insofern ist das Thema schon aktuell und realitätsnah.

wenn fragen offen sind, ist doch gut - fördert doch die Fantasy

Warum müssen denn immer alle Fragen beantwortet werden? Es ist doch viel Spannender wenn Fragen offen bleiben. Das vermeidet bei solchen schwierigen Theman das Abdriften in Unglaubwürdigkeit. Und erhält die Spannung

Das ist ja grossartige Film über die Handystrahlen! "Tatort" Weiter so!

... ob Handy-Strahlung oder nicht.. es wurde realistisch dargestellt, dass die Industrie die Regierung / Polizeigewalt eines jeden Landes beeinflusst

Das ist ja grossartige Film über die Handystrahlen! "Tatort" Weiter so!

In dem Tatort werden Ängste vor spekulativen Gefahren und Sci-Fi-waffen geschürt. Warum gibt es in Deutschland eigentlich eine solche Anti-Technologie-Stimmung?

23:21 Christian_Jeltsch:Wenn es so ist, dass es in Deutschland eine solche Stimmung gibt, dann liegt es vielleicht ja an der mangelnden Aufklärung darüber? Absicht war nicht , Ängste zu schüren.

@Florian_Emrich wo kein Kläger ist ist kein Richter 23:21

Die Idee und das Thema sind ja nicht schlecht. Auch die Umsetzung ging. Ein Problem bleibt aber: Warum ist es neuerdings Mode, neben den Hauptdarstellern manche Personen mit Dialekt oder undeutlicher Aussprache zu besetzen. Ich meine der Ehemann war, dank seiem genuschel nur kaum zu verstehen. Ich bin dafür das wieder mehr Hochdeutsch statt Dialekt im Tatort gesprochen wird.

etc etc etc

   

Florian_Emrich ist Vertreter des Bundesamtes für Strahlenschutz
Christian_Jeltsch ist Drehbuchautor des Tatort "Strahlende Zukunft"

00:16 Radio_Bremen:Liebe Chatter, leider ist die Chatzeit nun zu Ende. Auch die Radio-Sendung auf Bremen Vier ist seit 24 Uhr aus. Leider konnten wir die hohe Anzahl von Beiträgen nicht alle bearbeiten, wir bitten um Verständnis. Wir freuen uns über das große Intersse am Thema und am Tatort selbst. Wer noch Fragen hat, kann in unserem Special unter http://www.radiobremen.de/magazin/wissenschaft/strahlung noch jede Menge nachlesen oder die Hotline des Bundesamtes für Strahlenschutz morgen von 8 bis 18 Uhr unter der Nummer 0800/ 8851111 anrufen.

   

Die kontroversen und teilweise unsicheren Aussagen der Chatteilnehmer zeigen, dass dieses Thema noch viel Aufklärung und Zeit bedarf.
Es war ein moderierter Chat, doch aufgrund der überdurchschnittlichen Teilnahme war eine "Austausch" leider nicht möglich. In Anbetracht der Sache, als auch des Films, paßt gut, daß einige meiner (kritischen) Fragen, nicht gezeigt/beantwortet wurden wie z.B.:
Das Thema in einem "Schauspiel" aufzuführen zeigt den fahrlässigen Umgang mit einer Sache, die der allgemeinen Bevölkerung nicht ausreichend geläufig ist. Wieso zeigt man keine aufschlußreichen Reportagen o.ä. im Vorfeld?

   

Ökotest-Testberichte
Mobilfunk-Standorte
Frequenztabelle
Abschirmung
Offensichtliche Veränderungen
Der "Handykrieg"
Tatort - "Strahlende Zukunft"
Strahlende Aussage

   

Quellangaben / Links

http://www.radiobremen.de/magazin/wissenschaft/strahlung/
http://www.radiobremen.de/magazin/wissenschaft/strahlung/nachlese.html

     
  Seitenanfang