Pulsstrahlung.de - Startseite
 
   

Handy & Smart Phone - "Sicherheitsabstand" zum Kopf 02/2019

Der von den Betreibern/Herstellern angegebene Abstand des Handys bzw. Smart-Phones zum Kopf von 5 mm, scheint kein zusätzlicher Sicherheitsabstand zu sein, sondern der Abstand, der bei der Messung eingehalten wird um den SAR-Wert nicht zu übersteigen. Direkt am Kopf, liegt der SAR-Wert, abhängig von Gerät und Empfang, möglicherweise weit über dem "Grenzwert".
Der SAR-Wert ist ein Maßstab zur Beurteilung der sogenannten „spezifischen Absorptionsrate“. Gemessen wird die Absorption (Aufnahme) von elektromagnetischen Feldern an einem mit Gel gefüllten Testkopf.
Dieser Gel-Kopf soll das menschliche Gewebe in Kopfform simulieren.
Nicht ohne Grund ist diese Methode ohnehin sehr umstritten.

Der Abstand zwischen Sender und Empfänger (Handy) beträgt beim Mobilfunk bis zu etwa 30 km, abhängig vom jeweiligen Standart. Beim neuen Standard 5G ist die Reichweite mit am geringsten. Wer sein Handy benutzt, nimmt mit der nächsten Basisstation seines Mobilfunk-Netzes Funkkontakt auf.
Je kürzer der Abstand zwischen Handy und Sendebasisstation und je besser die Funkverbindung (z.B. Sichtverbindung im Freien) zwischen dem Handy und dem Sendemast ist, desto geringer ist die notwendige Sendeleistung.

Video in englisch:
What Brain and Sperm Share and Why Care | Dr. Devra Davis

   

   

Quellangaben / Links

Appell amerikanischer Umweltärzte
Leitlinie der österreichischen Ärztekammer

     
  Seitenanfang